Menü

RSM Regio Mischungen

Um die Auswahl von geeigneten Saatgutmischungen zu vereinfachen gibt es vier verschiedene Regiosaatgut Mischungen. Die Mischungen unterscheiden sich von Region zu Region, da auch das Artenvorkommen in den einzelnen Regionen durchaus unterschiedlich ist. Die Zusammensetzung der einzelnen Mischungen ist in der Broschüre „Empfehlungen für Begrünungen mit gebietseigenem Saatgut“ des FLL e. V. zu entnehmen.

Regiosaatgut ist in folgenden 4 standörtlichen Varianten lieferbar:

  • Grundmischung (Frischwiese): Für mittlere Standorte ohne extreme Ausprägung, typische Glatthaferwiese
  • mager-sauer: Für trockene bis mäßig trockene Standorte
  • mager-basisch: Für trockene bis mäßig trockene Standorte
  • feucht: Für ausgeprägt feuchte bis nasse Standorte; auch in der Untervariante Ufer

RSM Regio - Verfügbares Saatgut

Ursprungsgebiet: % Grundmischung % mager-sauer % mager-basisch % feucht *1

RSM Regio 1:
UG 01 - Nordwestdeutsches Tiefland

x x - x

RSM Regio 2:
UG 02 - Westdeutsches Tiefland mit Unterem Weserbergland

x x x x

RSM Regio 3:
UG 03 - Nordostdeutsches Tiefland

x x x x

RSM Regio 4:
UG 04 - Ostdeutsches Tiefland

x x x x

RSM Regio 5:
UG 05 - Mitteldeutsches Tief- und Hügelland

x x x x

RSM Regio 6:
UG 06 - Oberes Weser- und Leinebergland mit Harz

x x x x

RSM Regio 7:
UG 07 - Rheinisches Bergland

x x x x

RSM Regio 8:
UG 08 - Erz- und Elbesandsteingebirge

x - - -

RSM Regio 9:
UG 09 - Oberrheingraben mit Saarpfälzer Bergland

x x x x

RSM Regio 10:
UG 10 - Schwarzwald

x x - x

RSM Regio 11:
UG 11 - Südwestdeutsches Bergland

x x x x

RSM Regio 12:
UG 12 - Fränkisches Hügelland

x x x x

RSM Regio 13:
UG 13 - Schwäbische Alb

x - x -

RSM Regio 14:
UG 14 - Fränkische Alb

x - x x

RSM Regio 15:
UG 15 - Thüringer Wald, Fichtelgebirge und Vogtland

x - - -

RSM Regio 16:
UG 16 - Unterbayerische Hügel- und Plattenregion

x x x x

RSM Regio 17:
UG 17 - Südliches Alpenvorland

x x x x

RSM Regio 18:
UG 18 - Nördliche Kalkalpen

- - - -

RSM Regio 19:
UG 19 - Bayerischer und Oberpfälzer Wald

x x - x

RSM Regio 20:
UG 20 - Sächsisches Löß- und Hügelland

x x x x

RSM Regio 21:
UG 21 - Hessisches Bergland

x x x x

RSM Regio 22:
UG 22 - Uckermark mit Odertal

x x x -

*1 Bei Entwicklung von feuchten Hochstauden-/Ufersäumen Ergänzung der Variante 4 um Agrostis gigantea (1 %), Eupatorium cannabinum (1 %), Phalaris arundinacea (2 %) und Scrophularia nodosa (1 %) zu Lasten von Bromus hordeaceus subsp. hordeaceus.