Menü

Trotz guter Pflege wird jeder Rasen einmal alt und lückig.

Dann stellt sich die Frage, was jetzt geschehen soll.
Rasenumbruch ist eine mühsame Arbeit, dazu entschließt man sich so schnell nicht.

Mantelsaat® ist Saatgut, das mit lebenswichtigen und keimfördernden Substanzen umhüllt wird. Diese Umhüllung besteht aus verschiedenen Komponenten, wie beispielsweise Makro- und Mikronährstoffen, natürlichen Keimbeschleunigern und Bio-Stimulatoren.

Einfacher ist die Nachsaat mit Mantelsaat®:

1. Dazu wird der Rasen mit einem Rasenmäher so tief wie möglich geschnitten. Das ist mit jedem Rasenmäher, der eine Höheneinstellung hat, möglich. Es dürfen nur Stoppeln stehenbleiben. Arbeiten Sie mit einem Grasfangkorb, damit das Schnittgut entfernt wird, sonst müssen Sie es von Hand abharken.

2. Jetzt in Längs- und Querrichtung vertikutieren, mit einem Motor- und Handvertikutierer. Beim Vertikutieren werden Rasenfilz und Pflanzreste und der Boden aufgeschlitzt. Wichtig ist es, daß die Fläche gründlich gereinigt wird; das Rasensaatgut benötigt Licht, Luft und Platz zum Gedeihen.

3. Jetzt wird die Rasen-Regenerationsmischung (30 Gramm pro m²) gleichmäßig ausgebracht. Die Rasennachsaat mit Sand bedecken und anwalzen. Zur Keimungsbeschleunigung wird die Nachsaat durch Beregnung feucht gehalten und ein Vertrocknen des Keimlings dadurch verhindert.

4. Der erste und die folgenden Schnitte werden wie unter Rasenneuanlage durchgeführt.

 

Inerhalb weniger Wochen erstrahlt Ihr Rasen wieder in neuem Grün und ist voll belastbar.